-
Verben konjugieren - mit Coniuno spielend leicht gelernt
Verben konjugieren - mit Coniuno spielend leicht gelernt
Verben konjugieren mit Coniuno
Verben konjugieren in Deutsch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch und Latein
Verben konjugieren in Deutsch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch und Latein
-

  Coniuno, Verbtabelle Deutsch

  Allgemeine Informationen
  Regelmäßige Verben
  Verb-Unregelmäßigkeiten
  Unregelmäßige Verben
  Anhang
Verbunregelmäßigkeiten, Regel V (f/t)

Regel V: f/t-Einschub


 V.Abkürzung:f/t-Einschub
 
Beschreibung: f/t-Einschub für starke Verben deren Verbstamm auf "f" oder "t" endet (doppeltes "f", bzw. doppeltes "t")
 
Beispielverb: 8.greifen
 
Anwendung: - nur gültig für starke Verben
- der Verbstamm des Verbs endet auf "f" oder "t"
- die Verbbasis ist "ei" oder "au" (z.B. "greifen" oder "saufen")
- die Regel gilt nur, wenn das Präteritum sich nicht mit "ie" bildet (z.B. nicht gültig für "laufen", da dies zu "lief" und nicht zu "lieff" gebildet wird)
- die Formen des Indikativ Präteritum, Konjunktiv II (Präteritum) sowie das Partizip II erhalten ein zusätzliches "f", bzw. "t"

  Gültigkeit (schwache Verben):
Präsens:-
Präteritum: -
Konj II (Prät): -
Imperativ: -
Partizip: -
 
  Gültigkeit (starke Verben):
Präsens:-
Präteritum: alle Formen
Konj II (Prät): alle Formen
Imperativ: -
Partizip: immer
 
  Beispiel:
Präteritum: "du griffst", nicht "du grifst"


siehe auch:
Übersicht - Verbunregelmäßigkeiten



Support:
Webmaster:
support@coniuno.de
webmaster@coniuno.de
Copyright © Helmut Bischoff 2005-2018. All rights reserved
 
Copyright H.Bischoff 2005-2018. All rights reserved